Nachrichten Service Rubriken Grundschule Sek. I Sek. II Förderschulen Sonstiges Shop

Bildungspolitik

» Links zum Thema Bildungspolitik


Neue Schulgesetze müssen für mehr Chancengleichheit sorgen

31.07.2015 | TeachersNews | Quelle: BVL – Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie

Der BVL – Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie sieht durch das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts Leipzig zum Zeugnisvermerk zur Legasthenie dringenden Handlungsbedarf, die notwenigen Gesetzesgrundlagen zu schaffen, um berufliche Perspektiven der Betroffenen nicht zu gefährden. Bonn, 31.07.2015 Das Urteil vom Bundesverwaltungsgericht in Leipzig zur Klage von 3 Abiturienten aus Bayern gegen den Zeugnisvermerk zur Legasthenie in ihrem Abiturzeugnis zeigt deutlich, dass wichtige Gesetzesgrundlagen fehlen, um Schülerinnen und Schüler mit einer Legasthenie Chancengleichheit zu gewähren.


» Artikel lesen

Inklusion: Kinder- und Jugendärzte fordern ehrliche Zwischenbilanz und politische Konsequenzen

30.07.2015 | TeachersNews | Quelle: Dt. Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin

Berlin (ots) - Welche Versorgung Kinder und Familien mit einem besonderen Bedarf wirklich brauchen, wird in der jüngsten großen Kindernetzwerk-Studie eindrücklich aufgezeigt. Etwa die Hälfte der Kinder befragter Familien haben starke bis vollständige Einschränkungen im Bereich des schulischen Lernens, dennoch sind mehr als 60 % ihrer Eltern nicht über die rechtlichen Möglichkeiten zur Inanspruchnahme von integrativen Leistungen in Kita und Schule informiert oder mit den Verfahren überfordert.


» Artikel lesen
Anzeige

Bildung zwischen Markt und Staat

16.07.2015 | TeachersNews | Quelle: Bundeszentral für politische Bildung

Bildung ist in Deutschland eine öffentliche Angelegenheit und damit Aufgabe des Staates. In allen Bildungsbereichen spielt er eine wichtige Rolle, insbesondere aber im Bereich der Schulen und Hochschulen ist er der zentrale Akteur. Der Bund und vor allem die Länder treffen die wesentlichen bildungspolitischen Entscheidungen, betreiben die meisten Bildungseinrichtungen und tragen den Großteil der Finanzierung.


» Artikel lesen

Globale Bildungskampagne fordert mehr Unterstützung - Bildung ist keine Verhandlungssache

13.07.2015 | TeachersNews | Quelle: Kindernothilfe

Duisburg (ots) - Anlässlich der UN-Finanzierungskonferenz vom 13. bis 16. Juli in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba ruft die Globale Bildungskampagne die deutsche Regierung dazu auf, sich für eine solide Finanzierung von Bildung einzusetzen. Weltweit gehen mehr als 59 Millionen Kinder nicht zur Schule. Um das Ziel zu erreichen, bis zum Jahr 2030 jedem Kind eine Grundschulbildung zu ermöglichen, werden laut UNESCO jährlich zusätzliche 39 Milliarden USD benötigt.


» Artikel lesen

Auftrag an Politik: Mehr tun für Inklusion

01.07.2015 | TeachersNews | Quelle: Bettina Panse VBE - Bundesgeschäftsstelle

„Das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Handicap wird längst mehrheitlich von Lehrern und Eltern gewollt, das belegt auch die heute veröffentlichte Studie“, betonte VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann. „Umso mehr steht aber die Politik in der Pflicht, die notwendigen Gelingensbedingungen an den Schulen zu sichern. Dass Eltern zu einem hohen Prozentsatz die Lehrer an inklusiven Schulen sehr wertschätzen, macht deutlich, wie fehlende Rahmenbedingungen durch großes Engagement der Kollegien ausgeglichen werden.“ Das könne und dürfe aber nicht die Lösung sein.


» Artikel lesen

[Thüringen] Zehn Schulen erhalten Zertifikat als "Musikalische Grundschule" - Klaubert: "Musik ist Motor für ganzheitliche Schulentwicklung"

29.06.2015 | TeachersNews | Quelle: Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Bertelsmann Stiftung

Am 1. Juli erhalten zehn Thüringer Projektschulen ein Zertikat als „Musikalische Grundschule“. Im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung im Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm) in Bad Berka präsentieren die Schulen neben den Errungenschaften ihres musikalischen Schulalltags auch ihre Pläne für zukünftige musikalische Aktivitäten. Musikalische Elemente und Aktivitäten finden sich bei ihnen nicht nur im Musik-, sondern auch im Mathe- wie im Sach-, Englisch- oder Kunstunterricht genauso wie bei der Pausen- und Freizeitgestaltung im Nachmittagsbereich. Musik ist ein fester Bestandteil in fast allen Unterrichtsfächern.


» Artikel lesen

Ministerin Löhrmann: KMK-Beschlüsse weisen guten Weg für ein leistungsfähiges Bildungssystem

12.06.2015 | TeachersNews | Quelle: Ministeriums für Schule und Weiterbildung - NRW

NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann begrüßt die von der Kultusministerkonferenz beschlossene künftige Gesamtstrategie zum Bildungsmonitoring, die im Wesentlichen im Jahr ihrer Präsidentschaft erarbeitet wurde. „Wir wollen das Schulsystem leistungsfähiger und sozial gerechter machen. Um das zu überprüfen, bleibt die systematische Beobachtung des Bildungswesens für die Bildungsqualität unverzichtbar. Wir wollen künftig aber konkreter wissen, was warum gut funktioniert.


» Artikel lesen
Anzeige

Philologenverband unterstützt KMK-Präsidentin Brunhild Kurth beim Ausbau der schulischen Begabtenförderung

11.06.2015 | TeachersNews | Quelle: Deutscher Philologenverband

Als absolut richtig, notwendig und eigentlich schon lange überfällig hat der Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, das Vorhaben der aktuell tagenden Kultusministerkonferenz bezeichnet, die schulische Begabtenförderung zu intensivieren und eine eigene Förderstrategie zu beschließen. Der Verbandsvorsitzende wies darauf hin, dass die Bildungspolitik in den letzten Jahrzehnten einen einseitigen Schwerpunkt auf die Förderung Leistungsschwächerer gelegt habe, während die Förderung von Spitzenbegabungen systematisch vernachlässigt worden sei.


» Artikel lesen

Bayerns Kultusminister Spaenle will mit Amtskollegen von Sachsen und Hessen erfolgreiche Strategie zur Qualitätssicherung des Abiturs dauerhaft und noch stärker verankern

11.06.2015 | TeachersNews | Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Vorschlag der unionsgeführten Länder: Staatsvertrag
MÜNCHEN. Bayerns Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle will als Sprecher der Kultusminister der unionsgeführten Länder, nämlich neben Bayern auch Sachsen und Hessen, die erfolgreiche Strategie zur Qualitätssicherung des Abiturs dauerhaft und noch stärker institutionell verankern. Der Vorschlag lautet: in einem Staatsvertrag der Länder. "Ein Staatsvertrag hat die höchste Bindewirkung", so Minister Spaenle als Sprecher dieser drei Länder.


» Artikel lesen

Europäische Ausbildungsallianz gegen Jugendarbeitslosigkeit

11.06.2015 | TeachersNews | Quelle: DIHK

Die Jugendarbeitslosigkeit in der EU ist seit Jahren dramatisch hoch. Im Frühjahr 2015 liegt sie europaweit bei über 21 Prozent. Insgesamt sind fast fünf Millionen Jugendliche in Europa ohne Arbeit. Zwischen den Ländern mit der höchsten und der niedrigsten Jugendarbeitslosenquote gibt es jedoch extreme Unterschiede. Um die Beschäftigungschancen junger Menschen zu verbessern, will die Europäische Kommission die praxisnahe, betriebliche Aus- und Weiterbildung in allen Mitgliedstaaten vorantreiben. Am 22. Juni 2015 soll dazu in Riga die "Europäische Ausbildungsallianz" geschmiedet werden.


» Artikel lesen

DPhV gegen immer neue Vorschläge für zusätzliche Pflichtfächer an Schulen

08.06.2015 | TeachersNews | Quelle: Deutscher Philologenverband

Meidinger befürwortet aber Wiedereinführung des Wahlfaches „Kochen“
Im Gegensatz zu dem Vorschlag von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka hält der Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, nicht viel von der Einführung eines neuen Faches „Alltagswissen“ an bundesdeutschen Schulen, in dem beispielsweise über Fallen in Handyverträgen aufgeklärt werden soll.


» Artikel lesen

[BW] VBE über Rolle rückwärts erstaunt - Am Kirchentag zieht der Kultusminister das Thema "Akzeptanz sexueller Vielfalt" erneut hoch

08.06.2015 | TeachersNews | Quelle: Verband Bildung und Erziehung (VBE) - Baden-Württemberg

Stuttgart. Beim Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg hat man mit Verwunderung aufgenommen, mit welcher Hartnäckigkeit der Kultusminister die Botschaft der sexuellen Vielfalt in die Schulen tragen will, wie die Stuttgarter Ta­gespresse anlässlich des zu Ende gegangenen Kirchentages heute einmütig berich­tet. Nach Gesprächen mit dem Minister war der VBE davon ausgegangen, dass die Verschiebung der Schwerpunktlegung in den Bildungsplänen weg von einer über­betonten sexuellen Ausprägung hin zu einer Akzeptanz von Vielfalt auf die emotio­nale Diskussion sehr befriedend gewirkt und die neuen Bildungspläne in ein ruhi­ges Fahrwasser gebracht hatte. Nun wird Öl ins noch glimmende Feuer gegossen.


» Artikel lesen

DPhV zur neuen OECD-Studie Skills Outlook 2015

05.06.2015 | TeachersNews | Quelle: Presse DPhV

Endlich klare Anerkennung der OECD für deutsches Bildungssystem
Einen deutlichen Lerneffekt billigt der DPhV-Vorsitzende Heinz-Peter Meidinger der OECD anlässlich der heutigen Vorstellung der Studie „Skills Outlook 2015“ zu. Darin hatte die OECD zum ersten Mal Deutschland als bildungspolitisches Vorbild für andere Länder bezeichnet, weil es in keinem anderen Land der OECD in gleichem Maße gelinge, den Übergang zwischen Schule, Ausbildung und Beruf so reibungslos zu gestalten.


» Artikel lesen

Inklusion NRW: Qualität logopädischer Versorgung für Kinder in integrativen Einrichtungen gefährdet

03.06.2015 | TeachersNews | Quelle: Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V.

Deutscher Bundesverband für Logopädie fordert Erhalt bewährter Konzepte
Düsseldorf (ots) - Der Deutsche Bundesverband für Logopädie e.V. (dbl) warnt vor einer deutlichen Verschlechterung der logopädischen Versorgung von Kindern mit Behinderungen im Rheinland. "Unter dem Deckmantel der Umsetzung wohnortnaher inklusiver Bildung und Betreuung will sich der Landschaftsverband Rheinland (LVR) ab August 2016 aus der Finanzierung von Therapien in integrativen Kindertagesstätten zurückziehen.


» Artikel lesen

DPhV zur neuen OECD-Studie "Skills Outlook 2015": Endlich klare Anerkennung der OECD für deutsches Bildungssystem!

27.05.2015 | TeachersNews | Quelle: Deutscher Philologenverband

Einen deutlichen Lerneffekt billigt der DPhV-Vorsitzende Heinz-Peter Meidinger der OECD anlässlich der heutigen Vorstellung der Studie „Skills Outlook 2015“ zu. Darin hatte die OECD zum ersten Mal Deutschland als bildungspolitisches Vorbild für andere Länder bezeichnet, weil es in keinem anderen Land der OECD in gleichem Maße gelinge, den Übergang zwischen Schule, Ausbildung und Beruf so reibungslos zu gestalten. Nirgendwo sonst wie in Deutschland gebe es so wenige Jugendliche, die arbeitslos seien. Außerdem lobte OECD-Generalsekretär Gurría ausdrücklich die Leistung der dualen Berufsausbildung in Deutschland.


» Artikel lesen


Bestellen Sie gleich hier Ihren Newsletter:
Ihr Name:

Ihre Emailadresse:


Anzeige 1
Anzeige 2
Anzeige
Anzeige
Angebote zu Beamtendarlehen bei beamtendarlehen.biz
Anzeige
Experten in Sachen Baufinanzierung: baufinanzierungen.org
Anzeige
Copyright © 2017 TeachersNews
an den Seitenanfang springen