Nachrichten Service Rubriken Grundschule Sek. I Sek. II Förderschulen Sonstiges Shop

Burnout bei Kindern - das unterschätzte Problem

Erfurt, 22.01.2015 – "Depression kann jeden treffen", mit diesem Slogan wirbt die Stiftung Deutsche Depressionshilfe um eine Enttabuisierung dieses seelischen Ausnahmezustands. Dass das Phänomen auf dem besten Wege ist, sich zu einer wahren Volkskrankheit zu entwickeln, ist inzwischen eine anerkannte Tatsache. Ein Aspekt, der dabei jedoch bislang nur wenig Beachtung findet, ist die Zunahme depressiver Erkrankungen schon im Kindesalter.




Im Rahmen der BELLA-Studie des Robert Koch-Instituts in Berlin, einer repräsentativen Erhebung zur psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen von 7 bis 17 Jahren, wurden bei 10% der Probanden Hinweise auf Ängste, bei 5% Anzeichen von Depression festgestellt. Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, geht davon aus, dass etwa 30% der betroffenen Kinder unter einer Erschöpfungsdepression leiden – gern auch als Burnout bezeichnet. Das wäre, rein statistisch gesehen, einer von 60 Schülern, wobei zu bedenken ist, dass dies nur die diagnostisch bereits erkennbaren Fälle sind. Es ist davon auszugehen, dass sich ein weitaus höherer Anteil an Kindern in einer Gefährdungssituation befindet.


„Dass bereits Schüler unter dem sogenannten Burnout leiden, ist die traurige Realität“, stimmt Rolf Busch, Landesvorsitzender des tlv thüringer lehrerverband, zu. „Und leider werden die Symptome oftmals zu spät erkannt.“ Das liege zum einen daran, dass sich bei jungen Menschen häufig körperliche Symptome wie ungeklärte Bauchschmerzen in den Vordergrund drängten – aber auch an der noch immer zu geringen Anzahl an Schulpsychologen im Freistaat. „Derzeit liegt der Betreuungsschlüssel bei einem Psychologen pro 6700 Schüler. Verbunden mit den langen Anfahrtswegen führt das beim Ersttermin zu Wartezeiten von etwa sechs Wochen.“


Ebenso vielseitig wie die Symptome seien jedoch auch die Ursachen der Erkrankung. „Dass auch die Schule dabei eine Rolle spielt, kann und soll nicht abgestritten werden. Allerdings ist dies nur ein kleiner Teil des Problems“, gibt Busch zu bedenken. „Unsere Erfahrungen zeigen, dass bei den betroffenen Schülern vor allem im Elternhaus, in der Peergroup, im Verein und nicht zuletzt über die sozialen Medien eine starke Erwartungshaltung erzeugt worden ist, an denen sie letzten Endes zerbrechen. Leistungsdruck bis hin zur totalen Erschöpfung ist ein Phänomen, das die gesamte Gesellschaft betrifft – und eben leider auch schon unsere Kinder.“


Ein ebenso einfühlsames wie aufrüttelndes Buch zu diesem Thema erscheint in Kürze beim Pattloch-Verlag: Burnout Kids – Wie das Prinzip Leistung unsere Kinder überfordert von Michael Schulte-Markwort. Rolf Busch schätzt das Fachbuch, in dem wissenschaftliche Aspekte durch die Schilderung von praktischen Begegnungen des Arztes mit seinen jungen Patienten bereichert werden. „Ich kann allen Eltern, Lehrern, Vereinsleitern und sonstigen Erwachsenen mit engem Kontakt zu Kindern dieses Buch nur empfehlen. Und ich bin außerordentlich erfreut, dass wir Prof. Schulte-Markwort als Hauptreferenten für die Frühjahrstagung des Deutschen Lehrertags gewinnen konnten.“


Diese findet am Donnerstag, dem 12. März 2015, im Rahmen der Leipziger Buchmesse statt und steht allen Interessenten offen. Anmeldungen für die Veranstaltung unter dem Motto „Schüler unter Druck. Die Schule als Ventil?“ sind über die Website des tlv möglich (www.tlv.de).
 
Für Rückfragen steht Ihnen Rolf Busch, Landesvorsitzender des tlv thüringer lehrerverband unter +49 170 3494088 zur Verfügung.
 
 
 
      
tlv thüringer lehrerverband
Landesgeschäftsstelle
Tschaikowskistr. 22
99096 Erfurt
Telefon: 0361 / 602 13 23
Telefax: 0361 / 602 13 24
E-Mail: post@tlv.de
Web: www.tlv.de



Teilen Sie diesen Artikel:


| Autor: TeachersNews

Quelle: tlv thüringer lehrerverband


 
 Diese Seite per Email weiter empfehlen  ·   Druckversion
 · 
 Newsletter abonnieren

 


Bestellen Sie gleich hier Ihren Newsletter:
Ihr Name:

Ihre Emailadresse:


Anzeige 1
Anzeige 2
Anzeige
Anzeige
Angebote zu Beamtendarlehen bei beamtendarlehen.biz
Anzeige
Experten in Sachen Baufinanzierung: baufinanzierungen.org
Anzeige
Copyright © 2017 TeachersNews
an den Seitenanfang springen