Nachrichten Service Rubriken Grundschule Sek. I Sek. II Förderschulen Sonstiges Shop

Internet

» Links zum Thema Internet


Jugendstudie 2015 des Bankenverbandes - Cyber-Generation mit hohem Risikobewusstsein

22.07.2015 | TeachersNews | Quelle: Bundesverband deutscher Banken

22. Juli 2015 – „Digitalisierung ist bei jungen Leuten ein absolutes Positiv-Thema: Fast drei Viertel der 14- bis 24-Jährigen sehen in Internet und Digitalisierung hauptsächlich Vorteile für die Gesellschaft, für sich persönlich sogar 85 %“, stellt Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, bei der Vorstellung der aktuellen Jugendstudie fest. Das bedeute aber keineswegs, dass Jugendliche und junge Erwachsene sorglos mit dem Internet umgehen würden, „denn 6 von 10 jungen Befragten (63 %)“, so Kemmer zu einem weiteren Ergebnis der repräsentativen Studie, „haben ein ´ungutes Gefühl`, wenn sie persönliche Daten im Internet angeben müssen.“

 


» Artikel lesen

Online-Magazin LizzyNet feiert 15. Geburtstag

18.06.2015 | TeachersNews | Quelle: LizzyNet GmbH

Zum 15. Geburtstag hat LizzyNet (www.lizzynet.de), das Online-Magazin mit Mädchen-Community, einen neuen Look erhalten. Das neue, klare Design ist auch für Smartphones und Tablets optimiert. Die Mädchen-Community LizzyNet feiert in diesem Jahr 15. Geburtstag. Die Seite, die im Jahr 2000 im quietschbunten orange-grünen Design ans Netz ging, wurde in den ersten Jahren vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.


» Artikel lesen
Anzeige

Cyberpsychologie: Mobbing nimmt durch das Internet neue Ausmaße an

23.04.2015 | TeachersNews | Quelle: Kaspersky Labs GmbH

Studie von Kaspersky Lab und Universität Würzburg beschreibt Gefahren, psychologische Motive und Folgen von Cybermobbing
Moskau/lngolstadt, 23. April 2015 Mobbing auf deutschen Schulhöfen und Spielplätzen ist kein neues Phänomen, auch wenn es früher anders bezeichnet wurde. Durch das Internet und mobile Geräte hat es allerdings ein neues bedenkliches Maß angenommen. Cybermobbing ist einfacher und kennt weder räumliche noch zeitliche Grenzen. Kaspersky Lab hat zusammen mit der Universität Würzburg das Phänomen Cybermobbing bei Kindern und Jugendlichen untersucht [1].


» Artikel lesen

Angst vor Ausspähung privater Daten im Internet steigt - 7 Tipps, wie man sich kinderleicht und legal davor schützen kann

14.04.2015 | TeachersNews | Quelle: Hide My Ass! - achtung! GmbH

London/Hamburg (ots) - Ob Online-Banking, Versenden von E-Mails oder Shopping im Internet: Wer einen Online-Dienst in Anspruch nehmen möchte, muss oft seine privaten Daten hinterlassen. Durch den NSA-Skandal, Edward Snowden und Hackerübergriffe leidet das Vertrauen in solche Dienste mehr und mehr. Daher ist es laut einer aktuellen BITKOM-Studie nicht verwunderlich, dass sich 81 Prozent der Deutschen vor Ausspähungen privater Daten im Internet fürchten. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) sind schon einmal selbst Opfer von kriminellen Internetaktivitäten geworden, circa ein Drittel verzichtet auf Online-Banking und fast 50 Prozent sogar auf das Versenden von E-Mails und wichtigen Dokumenten über das Internet.


» Artikel lesen

KJM erkennt zwei weitere Jugendschutzprogramme unter Auflagen an

16.03.2015 | TeachersNews | Quelle: Kommission für Jugendmedienschutz (KJM)

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) hat in ihrer Sitzung am 11.03.2015 zwei weitere Jugendschutzprogramme unter Auflagen anerkannt. Das auf einem WLAN‐Router aufsetzende Jugendschutzprogramm SURF SITTER Plug & Play der Cybits AG ist als Gesamtlösung zum Schutz einer Familie oder einer Gruppe von Benutzern (z. B. in Kindergärten, Schulen und Jugendeinrichtungen) konzipiert. Alle Benutzer, deren internetfähigen Geräte über diesen Router ins Internet gelangen, können – je nach Einstellung – geschützt werden. Für Eltern ist über den Router aber auch ungeschütztes Surfen möglich.


» Artikel lesen

Neue Studie: Zu viel Internet macht Jugendliche einsam

03.03.2015 | TeachersNews | Quelle: Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften, Medizin - Kommunikation

Berlin – Isoliert, unkommunikativ oder gereizt – laut einer aktuellen Studie der Klinik für Psychosomatische Medizin der Universitätsmedizin Mainz beeinflusst intensiver Konsum von Onlinespielen und -sexangeboten die Bindungsfähigkeit von Jugendlichen. Sind sie über sechs Stunden täglich online, egal ob über Mobiltelefon oder Computer, fällt es Jugendlichen schwerer, Beziehungen zu Gleichaltrigen aufzubauen. Die detaillierten Ergebnisse der Studie stellen Experten auf der Pressekonferenz anlässlich des Deutschen Kongresses für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie vor, die am 26. März in Berlin stattfindet.


» Artikel lesen

"Privatheit in Gefahr"

26.02.2015 | TeachersNews | Quelle: Landesanstalt für Medien NRW (LfM)

LfM-Direktor Jürgen Brautmeier warnt vor Datenhunger im Netz
Jürgen Brautmeier, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW (LfM), hat angesichts der rasanten digitalen Entwicklung vor dem Verlust der Privatsphäre gewarnt. Wegen des Datenhungers der sozialen Netzwerke (wie Facebook) oder der Anbieter (wie Google, Apple) müssten Nutzer auf nahezu alle Rechte verzichten, die den privaten Raum betreffen. Privatheit im Netz gebe es praktisch nicht mehr, schrieb Brautmeier in einem Text für die Website der Landesanstalt für Medien.


» Artikel lesen
Anzeige

Neues Quiz im Kinder-Ministerium zum Thema Sicher Surfen im Internet!

19.02.2015 | TeachersNews | Quelle: Kinder-Ministerium

Was ist eine Spam-Mail? Wie kann man seinen Computer vor einem Virus schützen und wie oft sollte man eigentlich sein Passwort wechseln? Das neue Quiz im Kinder-Ministerium beantwortet diese und weitere Fragen und gibt nützliche Tipps zum Thema Sicher Surfen im Internet. In der „Infoecke“ finden Kinder zusätzlich einen Erklärtext „Sicher Surfen“ mit weiteren Informationen zu dem Thema. Zum neuen Quiz im Kinder-Ministerium gelangen Sie hier. (www.kinder-ministerium.de/infoecke/quiz/)


» Artikel lesen

Eltern und Lehrer sollten auch "Ins Netz gehen" Dort bietet die BZgA Tipps und Hilfe bei exzessiver Mediennutzung

09.02.2015 | TeachersNews | Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Köln, 9. Februar 2015. Meine Tochter ist nur noch mit ihrem Smartphone zugange, was kann ich tun? Wie kann ich meine Schülerinnen und Schüler für Themen der realen Welt begeistern? Ab wann ist ein Jugendlicher computerspielsüchtig? Anlässlich dieser und anderer Sorgen von Eltern, Lehrerinnen und Lehrern sowie pädagogisch Tätigen weist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum morgigen „Safer Internet Day“ auf das neue Internetportal www.multiplikatoren.ins-netz-gehen.de hin.


» Artikel lesen

KJM-Pressemitteilung 01/2015; Jugendschutzfilter halten nicht Schritt mit der Internetentwicklung - KJM fordert größere Anstrengungen beim technischen Jugendschutz

30.01.2015 | TeachersNews | Quelle: Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) die medienanstalten

Stagnation lautet das Fazit des aktuellen Filtertests, den jugendschutz.net zum neunten Mal im Auftrag der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) durchführte und in den auch anerkannte Jugendschutzprogramme einbezogen waren. Die Programme von JusProg und Telekom zeigten zwar niedrigere Fehlerquoten als die meisten anderen Filter, die zur Ermittlung des Stands der Technik überprüft wurden, erfüllten aber noch nicht die Erwartungen der KJM. Nur bei pornografischen Websites waren die Filterquoten befriedigend, bei Gewaltdarstellungen oder Rassismus wurde jedes zweite Angebot falsch behandelt. Davon unabhängig muss die Entwicklung von Lösungen für Social-Media-Plattformen wie YouTube oder Facebook vorangetrieben werden. Bislang können diese nur komplett blockiert oder frei geschaltet werden.


» Artikel lesen

Neue Broschüre für Präventionsarbeit gegen Cybermobbing: „Cybermobbing ist grauenvolle Tortur“

15.01.2015 | TeachersNews | Quelle: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport - Brandenburg

Das Mobbing über elektronische Geräte, das Cybermobbing, nimmt unter Jugendlichen zu. „Das wird für manche Opfer zu einer grauenvollen Tortur“, so Bildungs- und Jugendminister Günter Baaske anlässlich der heutigen Veröffentlichung der Broschüre „Stopp Cybermobbing“. Sie wurde in einer Auflage von 1.500 Stück von der Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg herausgegeben und vom Bildungsministerium gefördert.


» Artikel lesen

Eltern entsetzt über Lieblings-Websites ihrer Kinder

13.01.2015 | TeachersNews

Erziehungsberechtigte stoßen zu über 75 Prozent auf brisante Inhalte Kinder im Web: Die Kleinsten sind schon online (Foto: michael berger/pixelio.de) Kinder im Web: Die Kleinsten sind schon online (Foto: michael berger/pixelio.de) London/Wien (pte001/13.01.2015/06:00) - 75 Prozent der britischen Kinder unter 13 Jahren konsumieren regelmäßig sexuelle beziehungsweise pornografische sowie gewaltverherrlichende Inhalte. Die Untersuchung wurde von einer NSPCC-Kampagne http://nspcc.org.uk ins Leben gerufen und von den auf Mumsnet http://mumsnet.com vertretenen Müttern durchgeführt.


» Artikel lesen

Auszeichnung: "Die Seite mit dem Elefanten" mit medienpädagogischem Preis geehrt

19.11.2014 | Quelle: planpunkt: Gesellschaft für Pressearbeit & Public Relations GmbH

Die Internetseite der "Sendung mit dem Elefanten" (www.wdr-elefant.de) ist als "pädagogisch empfehlenswertes Angebot" mit dem „Pädi 2014“ ausgezeichnet worden. Die Elefantenseite sei für kleine Internetanfänger „ein gelungenes und liebevoll aufbereitetes Angebot", so die Jury-Begründung. Der "pädagogische Interaktiv-Preis" wird seit 1998 von „Studio im Netz“, einer medienpädagogischen Facheinrichtung in München, an besonders empfehlenswerte Internetangebote, Spiele und Apps für Kinder und Jugendliche vergeben. Der Preis wurde heute in München überreicht.


» Artikel lesen

Kindersicher surfen im mobilen Netz

06.11.2014 | TeachersNews | Quelle: Susanne Breit - jugendschutz.net

Berlin/Mainz (06.11.2014) -  Die Broschüre "Ein Netz für Kinder - Surfen ohne Risiko?" wurde neu aufgelegt. Neben Informationen für Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen bietet sie zwei Extras für die Kinder: Mit dem Info-Laptop und dem Info-Handy lässt sich kindersicheres Surfen noch leichter entdecken. Altersgerechter Einstieg in die Medienwelt - Facebook, WhatsApp und YouTube üben auch auf Kinder eine große Faszination aus. Doch sind diese Angebote wirklich kindgerecht? Sehr praxisorientiert erläutert die Broschüre "Ein Netz für Kinder – Surfen ohne Risiko?" Risiken für junge Menschen und zeigt kindgerechte Alternativen auf. Damit können Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen einen altersgerechten Einstieg in die digitale Medienwelt für Kinder gestalten.


» Artikel lesen

Lernen, Chatten, Spielen: So surft Deutschlands Jugend

06.11.2014 | TeachersNews | Quelle: TK Techniker Krankenkasse

06.11.2014 - 09:36 Uhr, TK Techniker Krankenkasse Hamburg (ots) - Die Jugendlichen in Deutschland nutzen das Internet hauptsächlich für die Schule - das meinen zumindest ihre Eltern. Allerdings dicht gefolgt vom Chatten mit Freunden und der Mediennutzung, also Videos angucken und Musik hören. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage hervor, für die das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) 1.000 Eltern zum Mediennutzungsverhalten ihrer 12- bis 17-jährigen Kinder befragt hat. 90 Prozent der Jugendlichen zwischen 16 und 17 Jahren chatten im Internet mit Freunden. Bei den 12- bis 13-Jährigen sind es bereits über drei Viertel.


» Artikel lesen


Bestellen Sie gleich hier Ihren Newsletter:
Ihr Name:

Ihre Emailadresse:


Anzeige 1
Anzeige 2
Anzeige
Anzeige
Angebote zu Beamtendarlehen bei beamtendarlehen.biz
Anzeige
Anzeige
Copyright © 2017 TeachersNews
an den Seitenanfang springen