Nachrichten Service Rubriken Grundschule Sek. I Sek. II Förderschulen Sonstiges Shop

Habbo bietet Schutz und Sicherheit im Netz

Jugend-Community ermöglicht Usern sicheres Chatten
München, 16. Juli 2009 – Die internationale Jugend-Community Habbo belegt durch ihren starken Zuwachs, dass immer mehr Jugendliche online Kontakt zu anderen Teenagern suchen. Gerade im letzten Jahr stieg die Zahl der registrierten Nutzer der weltweit größten virtuellen Welt für Teenager in Deutschland um 40 Prozent auf 4,9 Millionen User.




Die monatliche Besucherzahl beläuft sich auf 840.000. Laut der aktuellen JIM-Studie 2008 des MedienpädagogischennForschungsverbundes Südwest (mpfs)haben fast drei Viertel der 12- bis 19-jährigen Internet-Nutzer Erfahrungen mit Online-Communities gemacht, 41 Prozent besuchen täglich, weitere 16 Prozent mehrmals pro Woche verschiedene Plattformen. Die Hälfte der täglichen Nutzer schaut sich sogar mehrmals am Tag in der Community um.

 


Mit Hilfe personifizierter Avatare haben Jugendliche die Möglichkeit im Habbo Hotel soziale Kontakte zu knüpfen. In den von Habbo erstellten „öffentlichen“ und „privaten“ Räumen können alle User miteinander chatten. Die „privaten“ Räume können Teenager nach Belieben möblieren und sich liebevoll um ein virtuelles Haustier kümmern. Darüber hinaus bietet das Hotel einige Mini Games, regelmäßige Events, Starbesuche bekannter Musiker sowie kreative Spiele, aber auch Unterstützung bei persönlichen Problemen in Kooperation mit der Organisation PowerChild. Der gesamte Chat und die Nutzung dieser Angebote sind für jeden Jugendlichen kostenlos.

 


Die Gefahr für Teenager beim Chatten im Internet ist auch den Verantwortlichen des virtuellen Online-Hotels Habbo bekannt. Viele Webseiten weisen Sicherheitslücken auf und sind nicht jugendgerecht konzipiert. „Wir legen großen Wert darauf, dass Teenager im Habbo Hotel sicher miteinander chatten können. Das Internet bietet Jugendlichen viele Chancen und Möglichkeiten aber auch Gefahren, die wir durch Sicherheitsvorkehrungen ausschließen“, so Bernhard Falch, Geschäftsführer der Sulake Deutschland GmbH. „Rund um die Uhr wird das Habbo Hotel von geschulten Moderatoren beaufsichtigt, die bei Gefahren oder Missbrauch sofort reagieren und mit Polizei und Behörden eng zusammen arbeiten. Habbo legt darüber hinaus großen Wert auf die Geheimhaltung von persönlichen Angaben der User.“

 


Um die Sicherheit aller Jugendlichen zu gewährleisten bietet das Habbo Hotel eine Vielzahl von Sicherheitsfaktoren: 24 Stunden am Tag sind Moderatoren im Habbo Hotel online, die speziell auf Verhaltensweisen der Avatare geschult sind und den Umgang mit Teenagern kennen. Darüber hinaus können Jugendliche jederzeit während ihres Hotel-Aufenthalts über einen deutlich markierten Button Kontakt zum Personal aufnehmen und dort um Auskunft oder Hilfe ersuchen. Ein interner Filter siebt zudem beleidigende Wörter und andere indizierte Begriffe aus, um ein freundliches Chatklima zu gewährleisten. Bei Verstoß werden die User gesperrt, im Extremfall verlieren sie ihren Avatar. Aber auch Eltern und Erziehungsberechtigte erhalten Unterstützung: So können sie sich jederzeit mit den Service-Team von Habbo via E-Mail in Verbindung setzen oder sich im Sicherheits-Bereich unter www.habbo.de/groups/fuereltern über die Community informieren, gezielt Fragen stellen und sich Tipps zum richtigen Umgang ihrer Heranwachsenden im Netz einholen.

 


 

 

Über Habbo
Habbo ist eine farbenfrohe Online-Community und Spielumgebung für Teenager. Die User schaffen sich ihren individuellen Charakter, den Habbo, und können mit ihm im Habbo Hotel Freunde treffen, chatten, an Events teilnehmen und ihre privaten Räume designen. Derzeit gibt es Habbo Communities in 33 Ländern auf sechs Kontinenten. Mit 124 Millionen registrierten Habbos und 11,5
Millionen Unique Users weltweit gilt Habbo als neue Jugendmarke und gleichzeitig größte virtuelle Welt für Teens. (Quelle: Google Analytics).

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.habbo.de, www.habbo.ch, www.habbo.at.

 


Über Sulake
Das Unternehmen Sulake wurde 2000 gegründet hat sich auf die Entwicklung, Distribution und Vermarktung von Multiplayer-Onlinegames und Online Communities spezialisiert. Das derzeit bekannteste Online Game ist Habbo, die größte Online Community für Teenager weltweit. Neben dem Headquarter in Helsinki, Finnland hat das Unternehmen Niederlassungen in 14 weiteren Ländern und beschäftigt derzeit über 300 Mitarbeiter weltweit. Zu den Hauptgesellschaftern von Sulake gehören unter anderem die Taivas Group, Elisa Group, 3i Group plc, und Balderton Capital sowie Movida Group in Japan, die Sulake Gründer Sampo Karjalainen, Aapo Kyrölä, Sulakes CEO Timo Soininen.


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.sulake.com


Pressekontakt
swordfish pr
Ariane Poschner/ Ilka Töllner
Trogerstrasse 17
81675 München
Tel: 089 – 600 316 42
ariane@swordfish-pr.de
ilka@swordfish-pr.de
www.swordfish-pr.de


| Autor: Jürgen Spaniol

Quelle: swordfish pr


 
 Diese Seite per Email weiter empfehlen  ·   Druckversion
 · 
 Newsletter abonnieren

 


Bestellen Sie gleich hier Ihren Newsletter:
Ihr Name:

Ihre Emailadresse:


Anzeige 1
Anzeige 2
Anzeige
Angebote zu Beamtendarlehen bei beamtendarlehen.biz
Anzeige
Experten in Sachen Baufinanzierung: baufinanzierungen.org
Anzeige
Copyright © 2014 TeachersNews
an den Seitenanfang springen