Nachrichten Service Rubriken Grundschule Sek. I Sek. II Förderschulen Sonstiges Shop

„Wirst du es ohne uns schaffen?“

Wenn behinderte Kinder von zuhause ausziehen möchten oder müssen / SWR-Film am 2. Juni um 17.30 Uhr im Ersten - Was passiert, wenn behinderte Kinder selbständig leben möchten oder wenn sich ihre Eltern aus Altersgründen nicht mehr um sie kümmern können?




Dieser Frage geht am Sonntag, 2. Juni, der SWR-Film „Wirst du es ohne uns schaffen?“ von Ulrike Michels um 17.30 Uhr im Ersten nach.


Marlies Quirmbach ist 81 Jahre alt und lange verwitwet. Seitdem sie im letzten Jahr ins Krankenhaus musste, macht sie sich Sorgen um ihre beiden Kinder. Ihr Sohn Michael ist 56 und seit seiner Geburt geistig behindert. Er ist das älteste von acht Kindern. Seine jüngste Schwester Claudia ist 38 und hat das Down- Syndrom. Marlies Quirmbach hat immer aufopferungsvoll für ihre beiden behinderten Kinder gesorgt. Was geschieht mit ihnen, wenn sie die beiden nicht mehr betreuen kann? Die anderen Geschwister können Michael und Claudia nicht aufnehmen. Jetzt sucht Marlies Quirmbach für beide einen Platz im Heim. Schweren Herzens muss sie sich von ihnen trennen, obwohl sie sich ein Leben ohne die beiden gar nicht vorstellen kann.


Markus Schmidt ist 24 Jahre alt und denkt darüber nach, zuhause auszuziehen. Was für andere junge Leute in seinem Alter selbstverständlich ist, ist für ihn nicht einfach: Er hat eine geistige Behinderung, die es ihm erschwert, selbständig zu werden. Seine Schwester Judith ist als junge Erwachsene ausgezogen. Schafft er das auch? Seine Mutter Gudrun versucht alles, um ihren Sohn fit zu machen für ein selbständiges Leben. Ihr Mann und sie sind sicher, dass es das Beste für die Entwicklung ihres Sohnes ist, wenn er bald in eine WG, ein betreutes Wohnen oder alleine in eine Wohnung zieht. Gemeinsam sucht die Familie nach einer guten Lösung.


Der Film begleitet beide Familien bei der Suche nach der Antwort auf die Frage: „Wirst du es ohne uns schaffen?“ Sind die erwachsenen behinderten Kinder in der Lage, ohne die Fürsorge der Eltern zu leben? Oder ist die Betreuung zuhause doch das Beste für sie? Können Michael, Claudia und Markus ihr Leben selbst in die Hand nehmen? Und wie schwer ist es für die Eltern, ihre Kinder loszulassen? Ausstrahlung ist am 2. Juni um 17.30 Uhr in der Reihe „Gott und die Welt“ im Ersten, Redaktion hatte Mechthild Rüther. Fotos zum kostenlosen Herunterladen gibt es unter ard-foto.de.



Teilen Sie diesen Artikel:


| Autor: H. Dierks

Quelle: SWR - Fernsehen

Weitere Meldungen von "SWR - Fernsehen"

02.05.2013 [RP] SWR-Wettbewerb 2013 für Grundschulen - medientriXX

 
 Diese Seite per Email weiter empfehlen  ·   Druckversion
 · 
 Newsletter abonnieren

 


Bestellen Sie gleich hier Ihren Newsletter:
Ihr Name:

Ihre Emailadresse:


Anzeige 1
Anzeige 2
Anzeige
Anzeige
Angebote zu Beamtendarlehen bei beamtendarlehen.biz
Anzeige
Anzeige
Copyright © 2017 TeachersNews
an den Seitenanfang springen